Hans Poelzig in Berlin

Anfang des 20. Jahrhunderts galt Poelzig in Deutschland als einer der bedeutendsten Architekten. Es gab kaum eine Bauaufgabe, in der Poelzig nicht Beispiele gesetzt hat: Privathaus, Stadtquartier, Warenhaus, Denkmal, Theater, Kino, vor allem aber Industriebau und großstädtischer Verwaltungsbau. Dennoch ist der Architekt, den Theodor Heuss als „seltsam, aus der Zeit gefallen“ beschrieben hat, heute kaum mehr bekannt. Warum? Lassen Sie uns der Frage nachgehen und die Gebäude in Berlin entdecken, die sich im inzwischen gewandelten Stadtbild verstecken und die uns den Mann, der als Wegbereiter und Lehrer der Moderne angesehen werden kann, näher bringen.

Eine Übersichtskarte mit einem Verzeichnis der Bauten ergänzt die Biografie.

Alle Werke sind für Sie kostenfrei in einer  digitalen Karte verortet. (Die Daten sind als KML-Datei kostenfrei für Sie auch herunterladbar und auf Ihrem Handy installierbar).

Print

– Softcover
– 30 Seiten
– 21 Abbildungen

8,00 

Bücher

Kauf (epubli-Verlag)

Artikelnummer: 978-3-8442-9823-9 Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Das könnte Ihnen auch gefallen …