Mies van der Rohe in Berlin

Mies van der Rohes Baukunst beeindruckt noch heute Flaneure und
Architekturliebhaber in Chicago, Barcelona, Stuttgart und in zahlreichen
anderen Städten. Auch in Berlin hinterließ Mies van der Rohe nicht nur Spuren,
sondern mit der Neuen Nationalgalerie auch einen großen Fußabdruck.
Geboren in Aachen und dort als Bauzeichner ausgebildet, zieht es den
neunzehnjährigen Ludwig Mies 1905 in die Metropole Berlin. Hier führt er
mit Unterstützung von Peter Behrens und Bruno Paul seine Ausbildung fort.
Er kommt in Kontakt mit Berliner Bauherren und Bauherrinnen und plant
erste Werke, die als Villen und Landhäuser noch heute zu besichtigen sind.
Diese Gebäude liegen etwas im Schatten der Großprojekte seiner späteren
Karriere, sie erzählen jedoch ausdrucksstark, wie sich der damals junge
Architekt der Avantgarde annäherte.
Jeldrik Schottke und Ulrike Eichhorn laden Sie ein, Mies van der Rohes Entwicklung zu begleiten
und das eine oder andere Juwel der Region zu entdecken. Ein Verzeichnis
der Bauten in Berlin und Umgebung sowie aktuelle Bilder ergänzen die
Biografie.

Link zur Online – Karten – Version des Werkverzeichnisses in Berlin und Umgebung:

Print

– Softcover
– 52 Seiten
– 16 Bilder, 14 davon farbig
– Werkverzeichnis
– Kartenübersicht

12,00 

Bücher

Kauf (epubli-Verlag)

Artikelnummer: 978-3-754120-16-3 Kategorie: Schlagwörter: , , , ,

Das könnte Ihnen auch gefallen …