32. Architektur-Salon / Planen für Genossenschaften

Das Konzept des genossenschaftlichen Wohnens hat eine lange Tradition. Architekten planen seit mehr als einhundert Jahren für Genossenschaften. Mit dem Anstieg der Mieten ist Wohnen bei einer Genossenschaft wieder attraktiv. Neue Genossenschaften werden gegründet. Welchen Anforderungen müssen sich die Planer von heute stellen?

Zwei Experten erläutern ihre Sicht aus kaufmännischer Perspektive

– Frank Nitzsche, Vorstand der 2009 gegründeten Möckernkiez Genossenschaft

– Hans-Jürgen Hube, Vorstand der 1895 gegründeten Baugenossenschaft „Freie Scholle“ zu Berlin EG

 

 

 

Sie sind herzlich willkommen.

Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Ulrike Eichhorn

Termin: 10. November 2017 um 18 Uhr

Ort: Altonaer Straße 12 in 10557 Berlin (Niemeyerhaus im Hansaviertel)

U-Bahn Station Hansaplatz oder S-Bahn Station Bellevue

Eintritt: 10 Euro inkl. Snacks und Getränke

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung unter salon@atelier-eichhorn.de