42. Salon zu Gast: Rathaus Schöneberg – Vortrag zu Konrad Wachsmann

Packaged House, System der General Panel, Corporation, Aufbauschema, Druck, 1941-1949
[Akademie der Künste, Berlin, Konrad-Wachsmann-Archiv, 296 Pl.19

Von der Idee zur Konstruktion

Vortrag von Frau Dr. Barkhofen, Leiterin des Baukunstarchivs (Der Architektur-Salon-vor-Ort folgt am 18. Mai nach Jüterbog zum Haus Estrich)

19. März 2019 um 18 Uhr

Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, Kennedy-Saal – 1.OG

 

Der Architekt Konrad Wachsmann ist nicht nur mit seinem ersten Bauauftrag bekannt geworden, dem Sommerhaus für Albert Einstein in Caputh bei Potsdam. Er machte sich auch einen Namen als Pionier des industriellen Bauens, als Entwickler von Fertighaussystemen. Wie war Wachsmanns Entwicklung, die sein Denken und seine Herangehensweise
an seine Bauaufgaben maßgeblich bestimmte? Wie plante er, entwarf er und setzte er Projekte um? War er ein Tüftler, Bastler oder ein über sein Leben hinaus wirkender Idealist? Auf all diese Fragen kann das Konrad-Wachsmann-Archiv, das im Baukunstarchiv der Akademie der Künste in Berlin bewahrt wird, Antworten geben.

Dr. Eva-Maria Barkhofen, Leiterin des
Baukunstarchivs, gibt Einblicke in das Leben
und Wirken Wachsmanns und wird vor allem
seine Persönlichkeit beleuchten.

Im Anschluss an den Vortrag folgt ein
Gespräch zwischen Dr. Eva-Maria Barkhofen,
Franz-Wilhelm Garske, Leiter der Serviceeinheit
Facility Management, und Stefan Bruns, Leiter
des Amts für Weiterbildung und Kultur.

Eine Kooperationsveranstaltung der Albert-Einstein-Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg, des Amts für Weiterbildung und Kultur sowie der  Serviceeinheit Facility Management des Bezirks Tempelhof-Schöneberg.

Eintritt frei

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wenn Sie einen Sitzplatz reservieren möchten, bitte senden Sie eine Mail an salon@atelier-eichhorn.de