Der amerikanische Architekt – Buchtipp

Amy Waldman

g-waldmann-amy-der-amerikanische-architektRoman

Aus dem Englischen von Brigitte Walitzek

Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2013
ISBN 9783895614910

Gebunden, 507 Seiten, 24,95 EUR

Taschenbuch, 9,99 EUR

Aus dem Amerikanischen von Brigitte Walitzek. Eine Jury hat sich in Manhattan versammelt, um den besten Entwurf einer Gedenkstätte für die Opfer des Terroranschlags vom 11. September auszuwählen. Nach langwierigen Beratungen und einem zähen Ringen um das richtige Konzept öffnen die Juroren den Briefumschlag, der den Namen des bislang anonymen Gewinners enthält und sind schockiert. Der Architekt ist ein Muslim. Innerhalb der Jury setzt sich Claire Burwell am leidenschaftlichsten für den umstrittenen Gewinner ein. Als Betroffene, die ihren Mann bei dem Attentat verlor, hat ihre Stimme besonderes Gewicht. Doch als die Entscheidung an die Öffentlichkeit gelangt, gerät Claire ins Visier entrüsteter Familienangehöriger und wird zur Zielscheibe sensationshungriger Journalisten, radikaler Aktivisten und ehrgeiziger Politiker. Nicht zuletzt bringt der so komplizierte wie begabte Architekt sie an ihre Grenzen.

Rezensionen

»Amy Waldman punktet in diesem Debüt mit viel Sprachsicherheit, politischer Versiertheit, einer genauen und ansprechenden Figurenführung, auch mit ihrem akuten Sinn für komische und absurde Situationen. Sie hat einen verdammt guten 9/11-Roman geschrieben.«
Tanya Lieske, Die Welt

»500 aberwitzig spannende Seiten über die Welt, in der genau wir leben, ohne einen Funken Toleranz.«
Elke Heidenreich, Stern